Mehrwertsteuersenkung – Pünktlich zum 1. Juli 2020, 0:00 Uhr, umgestellt

WebMobil24 bietet Ihnen die freie Auswahl, wie Sie die Mehrwertsteuersenkung in Ihren Online-Inseraten behandeln.

Fristgerecht seit 01. Juli 2020, 0:00 Uhr, berücksichtigen wir in unseren Systemen den gültigen Mehrwertsteuersatz von 16 %. Die Endpreise Ihrer Fahrzeuge wurden damit nicht verändert.

 

Wir stellen Ihnen als Fahrzeughändler für die Behandlung Ihrer Fahrzeugpreise 3 Optionen zur Auswahl:

  • Endpreis bleibt unverändert
    Der Endpreis bleibt bei allen Fahrzeugen, bei denen Umsatzsteuer ausgewiesen wird, bestehen. Der Umsatzsteuerblock und die Prozentzahl ändern sich. Der Nettopreis erhöht sich damit.
  • Endpreis reduziert sich
    Durch die reduzierte Mehrwertsteuer verringert sich der Endpreis. Der Nettopreis bleibt bestehen und der Summenblock ändert sich. Ebenso natürlich die Prozentzahl, die von 19 % auf 16 % angepasst wird. Hierbei ist zu beachten, dass diese Auswahl automatisch und sofort die Preise im Fahrzeugbestand ändert und auch exportiert.
  • Keine Änderung
    Sie senden uns über Ihr DMS bereits angepasste Daten

Wichtig: Nach der gespeicherten Auswahl können keine Änderungen mehr vorgenommen werden. Sie können jedoch alle Fahrzeuge individuell nacharbeiten.

Sorgen Sie sich nicht, auch ohne Auswahl sind Ihre Fahrzeuge mit 16 % Mehrwertsteuer bei Romoto und WebMobil24 ausgepreist und werden auch so in die von Ihnen gebuchten Börsen übertragen.

Die Auswahl steht Ihnen online in Ihrem geschlossenen Händlerbereich zur Verfügung. Gleichlautend können alle Nutzer unserer Fahrzeug- und Rechnungsverwaltung OfficeCat dort die gewünschte Auswahl tätigen.

Wir gewähren damit eine reibungslose Umstellung ohne zusätzlichen Aufwand.

Bitte prüfen Sie, in wie weit die von Ihnen ausgewählten Exportziele unsere Daten verarbeiten können. Sollte es hierbei Probleme geben, dann wenden Sie sich an uns (help@webmobil24.com). Wir werden dann Kontakt mit dem betreffenden Betreiber der Börse aufnehmen.